Der Schreibtisch 11/2010 (In eigener Sache): Musiknacht Wolfen – Ein Abgesang

Aus Liebe zur Tradition Traditionen soll man pflegen. Das ist ebenso viel- wie nichtssagend. Spülen beispielsweise ist eine ganz tolle Tradition. Oder Zähne putzen, auch wenn mir das die nächstbeste Veganer-Kommunen-Mutti wohl wieder streitig machen würde. Tradition ist mittlerweile auch, dass die Kolumne jede Woche kommt und dass ich um bestimmte dämlich breit getretene Themen und haargezogene Spekulationen einen weiten Bogen mache: So werde ich mich sicher nicht zu dem peinlichen Echo-Kollegah-Farid-Theater äußern, ist ja auch viel zu egal. weiterlesen…

Final Fantasy XV Tagebuch 01 – Eine Retrospektive aus zwei Dekaden Fanboyism

Final Fantasy XV Tagebuch 01 – Eine Retrospektive aus zwei Dekaden Fanboyism Jetzt ist es also doch passiert, die Schatulle der Pandora (frei nach Layton) ist offen und ward nie mehr verriegelt. Der Witcher-Text hätte nie veröffentlicht werden dürfen. Den ganzen Rattenschwanz hätte man sich sparen können: Seite umbauen, Picto designen, Bilder aktualisieren, implementieren. Und alles nur für nerdigen Kleine-Jungs-Kram. Ja, Videospiele. Ja, ich bin über 30. Aber bei Gott, es macht halt einfach Spaß. Und wenn man nicht weiterlesen…

Der Schreibtisch 10/2018 – Russland xoxo USA: BFFs vor der Weltuntergangsuhr

Es gibt Wochen, die sind nicht schön. Die fangen blöd an und werden nur noch unangenehmer. Vor allem, wenn es einem selbst dermaßen dufte geht, dass einem die Feder aus der Mütze springt – und man sich trotzdem nicht des Eindrucks erwehren kann, dass etwas gewaltig verkehrt läuft. Sicher, Schieflage ist immer, gerade momentan, davon muss man sich nicht erst flächendeckend crossmedial überzeugen lassen. Aber manchmal kommt es näher, als einem lieb ist. Da chillt man seine Wohlstandsbasis unter weiterlesen…

Der Schreibtisch 09/2018 – Wenn’s dir nicht gefällt, mach‘ neu: Von großen Plänen und YouTube unter Beschuss

Mmmhhh… Frühling. Nachts fast Frost, tagsüber nicht wirklich warm und grün wird’s noch nicht. Und Gewitter gibt’s auch schon. Eben feinster Frühling. Mmmhhh! Alles neu macht der Mai und heute sogar schon der April, das kann man sich gar nicht mehr vorstellen. So viel Neues passiert gerade, dass man vor lauter ToDo-Listen abarbeiten kaum noch die eigentliche Full-Time-Beschäftigung qualitativ angemessen gestemmt bekommt. Da ist ja auch bald neu, also ab Juni. Das dürfen dann auch langsam mal alle wissen, weiterlesen…

Die Quadratur des Cormac McCarthy – Zur Annäherung an einen der wichtigsten Literaten unserer Zeit

Die Quadratur des Cormac McCarthy „Cormac mccarthy“ (CC BY 2.0) by Wei Tchou Er ist wohl DER Eremit unter den noch lebenden zeitgenössischen Schriftstellern. Der mittlerweile Mittachtziger aus Knoxville, Tennessee, der sich Zeit seines Lebens derart erfolgreich von der Öffentlichkeit ausgeschlossen hat, dass er lange Zeit nicht einmal für seine Zurückgezogenheit berühmt und berüchtigt gewesen wäre. Weder pflegt er Kontakt zu anderen Autoren – Leute wie Proust, die nicht über Leben und Tod schreiben, lehnt er gar als illiterarisch ab. Noch hat weiterlesen…

Der Schreibtisch 08/2018 – 5 wichtige Dinge, die der Osterhase wieder viel zu gut versteckt hat

5 wichtige Dinge, die der Osterhase wieder viel zu gut versteckt hat „Happy Easter“ (CC BY 2.0) by wuestenigel „Schahaatz?“ – „Was denn, Hase?“ – „Nichts, alles gut…“ – „…Moment, hab ich schon wieder deinen Geburtstag vergessen? Du weißt, dass ich mir die Kombination aus zweistelligen Tag- und Monatsangaben so schlecht merken kann…“ – „Ach, hör doch auf. Der 42te im Jahr des zehnköpfigen Drachen ist doch erst zur nächsten Mittsommernacht.“ – „Okay, aber was hab ich dann schon wieder… Aaaaaah!!!“ „Hey weiterlesen…