Der Schreibtisch 08/2018 – 5 wichtige Dinge, die der Osterhase wieder viel zu gut versteckt hat

5 wichtige Dinge, die der Osterhase wieder viel zu gut versteckt hat

 
„Schahaatz?“ – „Was denn, Hase?“ – „Nichts, alles gut…“ – „…Moment, hab ich schon wieder deinen Geburtstag vergessen? Du weißt, dass ich mir die Kombination aus zweistelligen Tag- und Monatsangaben so schlecht merken kann…“ – „Ach, hör doch auf. Der 42te im Jahr des zehnköpfigen Drachen ist doch erst zur nächsten Mittsommernacht.“ – „Okay, aber was hab ich dann schon wieder… Aaaaaah!!!“

„Hey cool, du hast das 16-teilige Keramik-Messer-Set als Erstes gefunden“ – „Bitte was??? Wir hatten das doch diskutiert. Die Existenz eines Osterhasen ist im Gegensatz zu Weihnachtsmann, Amor und fliegendem Spaghetti-Monster nicht erwiesen. Und wir schenken uns nichts wegen irgendwelchen Fantasy-Figuren… Und jetzt hol mir Voltaren und Pflaster.“ – „Nö, die musst du schon suchen gehen. Und vielleicht findest du dann auch die ganzen anderen tollen Sachen. Der Einkaufszettel für den Weltverbesserungs-SkyShoptm war diesmal vollgekritzelt bis über den Rand. Hihi!“

1: Die Weltformel

Weltformel

Ganz ehrlich, wie viele Menschen müssen bitte noch Douglas Adams lesen? Oder hören oder sehen, wenn die Aufmerksamkeitsspanne unlösbare Hürden stellt. 42! x = y = Pi = 42! 4242 + 4242 = 4242! Oder, um es wissenschaftlicher auszudrücken: e = mc42 = Handtuch vergessen! Können wir das dann bitte abhaken? Und uns wieder mit wichtigen Dingen befassen: Flugautos, Wurmlöcher, Polymorphie! (Ich möchte ein Hund sein…) Dann können die ganzen verkappten Pseudowissenschaftler, die so gerne ihren dämlichen Ich-erkläre-alles-Gleichungen hinterher jagen, auch wieder an den Herd des heimischen Gemeinwesens zurück und kleinen Kindern die Legende von der Quantenphysik erzählen. Oder halt mal was Sinnvolles machen, wie Müll trennen oder Labor putzen.

2: Freies Internet

Internet

2: Freies Internet

Was? Ich? Ich warte, das mache ich gerne. Ja, ich bezahle für das Warten zwanzig Glocken im Monat. Ja, der VPN kostet auch noch. Ja, schön, dass ihr das alles kostenlos und noch in Atomschutzbunkern frisches WLAN habt. Bei uns gibt’s auch HotSpots, Jahaa! In München beispielsweise, so! Haha, langsames, teures Deutschland. Haha. Wir sind nicht langsam. Und schon gar nicht das maaahneeendeee Geeewiiisss…

Server resest

Open browser session

Performing TSL handshake

Fatal error

Ja, hey, ihr Teutonen da draußen. Wir sind der Rest der Welt. Wollten nur mal kurz Hallo sagen. Hallo! Tjoa, dann mal viel Spaß euch noch in euren Webstühlen. Wir spielen wieder mit den großen Jungs. Tschühüüü!

3: Integre Politiker

Donald Trump

Gründe für Donald Trumps Wahlsieg:

Er ist kein Politiker.

Er kann keine Politik.

Er kann nichts. #IchKannNichtEinmalDaddysFirmenAmLebenHaltenROFLMAO

What you see is what you get. Soll heißen, er ist genau die empathielose, inkompetente Arschgeige, für die man ihn  hält. Und damit ein Paradebeispiel für Ehrlichkeit und Integrität von Person und Auftreten. Kein Wunder, dass Donald Trump der wohl beliebteste US-Präsident seit Donald Trump ist. Auch Dr. Merkel interessiert sich genauso wenig für Politik wie es den Anschein hat. Und Prof. Seehofer ist genau der reaktionäre Rassist, für den ihn jeder hält. Also können wir bitte mal aufhören, all die armen Politnasen für ihre gebrochenen Versprechungen und breit gesessenen Besitzstandswahrer-Ärsche an den Pranger zu stellen? Eine aufrichtigere Inzest-Brut wird sich in absehbarer Zeit schwer zusammenschweißen lassen. Außer, man erfindet den Super-Heftig-Klonapparat für zukünftiges TV-Trash-Format-Frischfleisch…

4: Qualitätsfernsehen

Fernsehen

Damals, in den 90ern, da gab es Bitte lächeln! Da haben Leute gelacht, wenn andere Leute hingefallen sind. Damals gab es auch Andreas Türcks Achselschweiß und Britts ultra-genaue Lügendetektortests. Und Hans Meiser ist mit Pilotenhelm und Wuschelmikro dahin geflogen, wo es noch wirklich gebrannt hat. Heute gibt es Resterampe im Dschungel. Es gibt seit gefühlten Ewigkeiten Bohlens Beleidigungs-Schaulaufen und peinliche Aushilfsmütter in gepflegter Familientausch-Demütigung. Dann gibt es noch nackte Adams und Evas am Strand, die darüber hinaus auch nichts können müssen. Es gibt fälschlicherweise nicht ausgerottete, völlig nutzlose Tierparasiten wie die Geissens. Und es gibt Berlin Tag & Nacht. …Und vor allem gibt es eine Menge Leute, die dafür viel Lebenszeit und monatliche Gebühren über die Klippe springen lassen. Ich habe dazu nichts mehr zu sagen…

5: Der Weltfrieden

Also den haben wir ja quasi. Wer, wenn nicht wir Deutschen könnten das am besten einschätzen. Seit über 70 Jahren marschieren wir schon nicht mehr, außer vielleicht zum Brunnen bohren. Nein, wir verkaufen lieber, denn wir sind ehrliche Geschäftsleute. Kapitalismus: Go! Und der Amerikaner, der marschiert auch nicht mehr, der schickt Drohnen. Eine saubere Sache! Und der Russe, der marschiert auch nicht mehr, der schickt nur Giftgas. Köstlich! Und der Nordkoreaner, der ist eh noch nie marschiert, der schwadroniert bloß wieder vor sich hin. Keine Gefahr! Und der Türke? Und der Syrer? Der Ukrainer, Mexikaner, Nigerianer, Afghane, Lybier? …Sach mal, musst du einem eigentlich alles madig machen? Blöder Arschloch-Osterhase. Hau bloß ab, sonst landest du auf dem Teller!

1 thought on “Der Schreibtisch 08/2018 – 5 wichtige Dinge, die der Osterhase wieder viel zu gut versteckt hat”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.