Final Fantasy XV Tagebuch 01 – Eine Retrospektive aus zwei Dekaden Fanboyism

Final Fantasy XV Tagebuch 01 – Eine Retrospektive aus zwei Dekaden Fanboyism Jetzt ist es also doch passiert, die Schatulle der Pandora (frei nach Layton) ist offen und ward nie mehr verriegelt. Der Witcher-Text hätte nie veröffentlicht werden dürfen. Den ganzen Rattenschwanz hätte man sich sparen können: Seite umbauen, Picto designen, Bilder aktualisieren, implementieren. Und alles nur für nerdigen Kleine-Jungs-Kram. Ja, Videospiele. Ja, ich bin über 30. Aber bei Gott, es macht halt einfach Spaß. Und wenn man nicht weiterlesen…

Der Witcher und wie er in die Welt (dieses Blogs) kam

Nur noch 5 Minuten, Mutti! Ich muss noch eben nach Undvik auf Eisriesen-Jagd, der Jarl zählt auf mich. Und Dandelion finden, wer soll denn sonst meine Biografie schreiben? Und dann noch kurz in die Passiflora, ausspannen bei ein paar willigen Dirnen… Nein, Mutti, nicht in echt, ist nur XBOX. Hier, siehst du? Witcher heißt das. Ich spiele gerade Karten gegen diesen schmierigen Nilfgaarder Garnisons-Hauptmann. Was? Nein, der gewinnt nicht. Ja, der hat mehr Punkte. Aber wenn ich Yennefer lege, weiterlesen…