Der Meeting Room

Was ist genügsamer als über Dinge zu schreiben, die andere geschaffen haben? Frei nach: „Ich kenne was, was ihr gleich lest“. Ein Kind der 90er, aufgewachsen zwischen Bildern, Klängen und Geschichten, das meint, sich dazu äußern zu müssen. Nichts kann schlecht rezensiert werden, was im Original schon gut ist, nichts einen böseren Verriss erfahren, was schon immer schlimm war. Ein Platz für Besprechungen aus Kino, Musik und Buch, höchst subjektiv, mit viel Liebe für die Diamanten im medialen Schotterberg.

Der Kinosessel
Der Notenständer
Das Lesezeichen

Beiträge

Markus Digwa: „Polaroids“ & „entglitten“

Markus Digwa: „Polaroids“ & „entglitten“ Sammlung – Kurzgeschichten / Gedichte 2018 — Edition Winterwork Heutzutage muss alles Entertainment sein. Die große Gala, die breite Geste. Poetry Slam, Kabarett, Comedy. Interaktiv, affektiv, provokativ. Unter dem Dogma des Sensationellen stirbt das sanfte Drama, verweht der ruhige Dichter, der schüchterne Anekdotenschreiber. Markus Digwa wählt bewusst den Weg des Anachronistischen. Mit ausgesuchten Worten und metaphorischen Sinnbildern, mit Gedichten und Kurzgeschichten ist er ganz der Poet – und findet damit sein Publikum. Beeinflusst von weiterlesen…

Posted in Das Lesezeichen | Tagged , , , , | Leave a comment

Timothy Timothy: Falling Cove 1 – Die Verlorenen der Erinnerung

Bei der nachfolgenden Geschichte handelt es sich um einen Erstentwurf, der sich im Moment bei dem Autor in Überarbeitung befindet. Die finale Fassung wird an dieser Stelle gesondert besprochen. Über den untenstehenden Link zur Website von „Falling Cove“ kann man über den Entstehungsprozess auf dem Laufenden bleiben. Timothy Timothy: Falling Cove 1 – Die Verlorenen der Erinnerung Kurzgeschichte / Kinderbuch — Fantasy 2018 Kinderbücher dürfen vieles, wenn man sie nur lässt. In jedem Fall dürfen sie mehr als Zauberlehrlinge weiterlesen…

Posted in Das Lesezeichen | Tagged , , , | Leave a comment

Warum wirklich niemand ein neues Tool-Album braucht

„tool-band-10k02“ (CC BY-ND 2.0) by mobu27 Release 2018 – Jetzt erst recht! 12 Jahre. Das ist die Entwicklungszeit von Duke Nukem Forever. Und das hat schon niemand so wirklich gebraucht. 12 Jahre war auch das Tausendjährige Reich und das hat erst recht so gar niemand gebraucht. Und dann Chinese Democracy: Das waren ganze 15 Jahre, fast so lange wie Kohl, und das hätte wahrlich nie passieren dürfen. Und nein, ein neues Tool-Album nach über einer Dekade seit dem letzten regulären Release 10.000 weiterlesen…

Posted in Der Notenständer | Tagged , | 2 Comments

Die Quadratur des Cormac McCarthy – Zur Annäherung an einen der wichtigsten Literaten unserer Zeit

Die Quadratur des Cormac McCarthy „Cormac mccarthy“ (CC BY 2.0) by Wei Tchou Er ist wohl DER Eremit unter den noch lebenden zeitgenössischen Schriftstellern. Der mittlerweile Mittachtziger aus Knoxville, Tennessee, der sich Zeit seines Lebens derart erfolgreich von der Öffentlichkeit ausgeschlossen hat, dass er lange Zeit nicht einmal für seine Zurückgezogenheit berühmt und berüchtigt gewesen wäre. Weder pflegt er Kontakt zu anderen Autoren – Leute wie Proust, die nicht über Leben und Tod schreiben, lehnt er gar als illiterarisch ab. Noch hat weiterlesen…

Posted in Das Lesezeichen | Tagged , , , , | Leave a comment

Call me by your name – Review/Film

Call me by your name – Trailer (Official) Call me by your name Drama / Romanze 01.03.2018 (D) — 133 min R: Luca Guadagnino D: Timothée Chalamet, Armie Hammer, Michael Stuhlbarg, Amira Casar La dolce vita Er war der Publikums- und Kritikerliebling bei der 2017er Auflage von Robert Redfords Sundance Festival. Und wenn auch noch in weiter Zukunft, standen für viele die Oscar-Nominierungen für Armie Hammer und Jungstar Timothée Chalamet in den Hauptrollen, für den besten Film und die weiterlesen…

Posted in Der Kinosessel | Tagged , , | Leave a comment

The shape of water – Review/Film

The shape of water – Trailer (Official) Fantasy-Romanze 15.02.2018 (D) — 123 min R:Guillermo del Toro D:Sally Hawkins, Richard Jenkins, Michael Shannon, Doug Jones, Octavia Spencer Vom Fisch und seiner Frau Guillermo del Toro ist ein großes Kind. Ein Visionär und ein Träumer. Er entwirft Welten, die hier und da an der Realität anklopfen, aber doch nach ihren ganz eigenen obskuren Regeln funktionieren. Dass er dabei häufig im Politischen wildert und seinen Filmen einen gesellschaftlich relevanten Stempel aufzudrücken meint, weiterlesen…

Posted in Der Kinosessel | Tagged , , | Leave a comment

Three billboards outside Ebbing, Missouri – Review/Film

Three billboards outside Ebbing, Missouri – Trailer (Official) Three billboards outside Ebbing, Missouri Drama / Tragi-Komödie 25.01.2018 (D) — 116 min R: Martin McDonagh D: Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell …and justice for all Manchmal braucht es keine Einleitung. Kein zwielichtiges Anteasern, keinen faden Aufhänger. Solche, die mit den billigsten falschen Fährten den geneigten Leser neugierig machen, in Sicherheit wiegen sollen, um dann im Text eine gänzlich andere Richtung einzuschlagen. Manchmal bespricht man ein Werk, dem man mit weiterlesen…

Posted in Der Kinosessel | Tagged , , | 2 Comments

Schloss aus Glas – Review / Film

Schloss aus Glas – Trailer (Official) Schloss aus Glas Drama / Tragi-Komödie / Biografie 21.09.2017 (D) — 127 min R: Destin Daniel Cretton D: Brie Larson, Woody Harrelson, Naomi Watts, Ella Anderson Vom Leben lernen  97 Minuten waren es im Jahr 2012, die in ihrer ebenso aufwühlenden wie hoffnungsvollen Intensität nicht nur völlig überraschend kamen, sondern auch als eine der mitreißendsten Filmperlen Eingang in den kollektiven Independent-Kanon gefunden haben. Destin Daniel Crettons „Short Term 12“, seine stille, auf eigenen weiterlesen…

Posted in Der Kinosessel | Tagged , , , , | Leave a comment

The Room (Trash-Review/Film)

The Room – Honest Trailer The Room Drama / Soap Opera 2003 — 99 min R: Tommy Wiseau D: Tommy Wiseau, Greg Sestero, Juliette Danielle Oh, Hi Mark! Oh, Hi Mark! Oh, Hi Lisa. Oh, Hi Denny. Oh, Hi Mark. Oh, Hi Claudette. Oh, Hi Typ, der die letzten 90 Minuten zu keiner Sekunde aufgetaucht ist, nicht erklärt wird und nicht einmal einen Namen hat. Oh, Hi Michelle. I didn’t do it. I did naaaat! Oh, Hi Mark. Tür weiterlesen…

Posted in Der Kinosessel | Tagged , , , , | 2 Comments

The killing of a sacred deer (Review/Film)

The killing of a sacred deer – Trailer (Official) The killing of a sacred deer Groteske / Tragödie / Horror 28.12.2017 (D) — 121 min R: Yorgos Lanthimos D: Colin Farrell, Nicole Kidman, Barry Keoghan, Alicia Silverstone Auge um Auge Es ist aber auch ein Kreuz mit den alten Göttern! Ständig gepriesen werden wollen, stets den eigenen Glauben auf die Probe stellen müssen, immer eine noch größere Niedertracht im Wunder-Köcher haben. So wollte Agamemnon nichts weniger als sein Heer weiterlesen…

Posted in Der Kinosessel | Tagged , , | 3 Comments