Der Kinosessel

Licht aus, Spot an, Handys weg und das Quatschen einstellen: Jetzt ist Kino! Ein Ort, der die Classics zwar nicht vergessen will, aber möglichst breit unter den Neuankömmlingen im Cinemaversum zu wildern versucht. Die großen Blockbuster interessieren dabei weniger, darüber weiß eh jeder Bescheid. Ebenso wenig die formalistischen Sparten-Experimente. Hier geht es um die kleineren Perlen, die auch gerne Indie heißen dürfen. Die berühren, nach denen man auch suchen muss. Die es wert sind, im Gedächtnis zu bleiben.

Treat of the Week

Tommy Viseaus "The Room" von 1993 gilt noch vor den Machwerken Ed Woods als schlechtester Film aller Zeiten. Schauspiel, Handlung, Dialoge, Bühnen-"Sets" - alles war derart unterirdisch und von kläglicher Ernsthaftigkeit, dass diese Geschichte des Scheiterns geradeweg zum Kult avancieren musste. James Franco will mit "The Disaster Artist" der Entstehungsgeschichte von "The Room" und der Figur Wiseau ein Denkmal setzen, zum Lachen, aber mit ehrlicher Feinfühligkeit. Vorschusslorbeeren konnte Francos Regiearbeit bereits ergattern. Ob und wann diese in deutschen Kinos läuft, ist aber noch unklar.

Beiträge

The Party (Review/Film)

The Party – Trailer (Official) The Party Komödie / Kammerspiel 27.07.2017 — 71 min R:Sally Potter D:Kristin Scott Thomas, Patricia Clarkson, Cillian Murphy, Bruno Ganz „Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur Erfahrung!“ Ob April Oscar Wilde im Sinn hatte, als sie sich endgültig aus der parlamentarisch-demokratischen Landschaft zurückgezogen hatte, sei dahingestellt, ist aber zumindest denkbar. Denn Erfahrung, die hat sie. Erfahrung mit einer trägen Bürokratie, die jedes noch so drängende Problem endlos zermahlt, bis nur ein dicker weiterlesen…

Posted in Der Kinosessel | Tagged , , | 3 Comments

mother! (Darren Aronofsky) – Review / Film

  mother! – Trailer (Official) mother! Horror / Groteske 05.09.2017 — 122 min R: Darren Aronofsky D: Jennifer Lawrence, Javier Bardem, Ed Harris, Michelle Pfeiffer Das Alpha und das Omega Bald hatte sich der anfängliche Applaus in schallende Buhrufe verkehrt, als sich die 122 Minuten von Darren Aronofskys neuestem Werk „mother!“ durch ihre Premiere bei den Filmfestspielen in Venedig gepflügt hatten. Dem Regisseur mag es recht sein, ist er doch bekannt für seine Stiche in die konventionellen Sehgewohnheiten des weiterlesen…

Posted in Der Kinosessel | Tagged , , , | 2 Comments

Sie nannten ihn Spencer (Review/Film)

  Sie nannten ihn Spencer – Trailer (Offiziell) Sie nannten ihn Spencer Dokumentation 27.07.2017 — 125 min R: Karl-Martin-Pold D: Marcus Zölch, Jorgo Papasoglou, Bud Spencer, Terence Hill, Mario Pilar, Riccardo Pizzuti „Vier Fäuste für ein Halleluja“ Mach schon Platz, ich bin der Landvogt! Wenn die 1,90m große und zeitweilig bis zu drei Zentner schwere neapolitanische Urgewalt Carlo Pedersoli alias Bud Spencer unter grummelnder Stimme und versteinertem Blick die Szenerie an sich reißt, tritt man lieber beiseite. Sich freiwillig weiterlesen…

Posted in Der Kinosessel | Tagged , , | 2 Comments